Wie Sie Ihr Büro mit Pflanzen gestalten können

Grünpflanzen im Büro sorgen dafür, dass am Arbeitsplatz eine gemütliche Atmosphäre entsteht. Sind Pflanzen im Office vorhanden, fühlen wir uns gleich wohler und die Arbeit macht mehr Spaß. Doch nicht nur das: Pflanzen haben auch eine positive Auswirkung auf das Raumklima. Ist die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Büro zu gering, kann das gesundheitliche Auswirkungen, wie trockene Schleimhäute, Kopfschmerzen und Müdigkeit mit sich bringen. Um die Luftfeuchte im Büro zu erhöhen, entscheiden Sie sich am besten für Pflanzen mit möglichst großen Blättern. Welche Pflanzen aber sind perfekt für das Büro geeignet?

Welche Pflanzen bei einer niedrigen Luftfeuchtigkeit?

Vor allem in den Wintermonaten kennen Sie sicher das Problem: Die Heizungsluft führt dazu, dass die Raumluft spürbar trockener wird. Doch auch im Sommer sorgt die Klimaanlage in vielen Großraumbüros dafür, dass das Raumklima nicht optimal ist. Zeigt Ihr Hygrometer weniger als 40 Prozent Luftfeuchte an, sollten Sie gegensteuern und entsprechende Maßnahmen zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit ergreifen. Die erste Wahl sind Pflanzen, denn sie schaffen es auf natürliche Art und Weise, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Grünpflanzen verbessern nicht nur nachhaltig das Raumklima, sie können sogar Schadstoffe aus der Luft filtern. Pflanzen verbrauchen Kohlendioxid und geben stattdessen Sauerstoff an die Raumluft ab. Ein weiterer positiver Nebeneffekt, denn so ist ausreichend gesunde Luft zum Atmen vorhanden. Forscher haben sogar festgestellt, dass Mitarbeiter in einem Büro mit ausreichend Grünpflanzen leistungsfähiger und stressresistenter sind. Unbewusst sorgen Grünpflanzen sogar für eine bessere Stimmung und daher gleichzeitig für ein angenehmeres Arbeitsklima. Grund genug also, sich für eine Bürogestaltung mit ausreichend Grünpflanzen zu entscheiden. Egal, ob es sich um ein Großraumbüro oder das kleine Büro im Home-Office handelt.

Übrigens: Nicht nur die Pflanzen an sich schaffen es, eine wohnliche Atmosphäre zu vermitteln. Denken Sie auch an die richtigen Pflanzgefäße. In einen ansprechenden Kübel gepflanzt, sieht jede Grünpflanze gleich viel besser aus. Je nachdem, welche Atmosphäre Sie schaffen möchten, entscheiden Sie sich wahlweise für Übertöpfe aus Rattan, einer Mischung aus gemahlenem Stein und Kunststoff, oder Beton. Mit dem richtigen Pflanzgefäß setzen Sie Ihre Büropflanzen gekonnt in Szene. Hier die richtige Wahl zu treffen ist besonders wichtig, wenn Sie viel Kundenkontakt haben. Sie werden sehen, dass sich Ihre Kunden sehr viel wohler fühlen, wenn sie in eine „grüne Oase“ kommen. 

Welche Pflanzen eignen sich noch prima für das Büro?

Pflanzen für das Büro sollten möglichst pflegeleicht sein und wenn möglich auch optisch eine Augenweide sein. Überlegen Sie vor dem Kauf zudem, welchen Standort die von Ihnen ausgewählte Pflanze bevorzugt und ob Ihr Büro entsprechend ausgelegt ist. Eine ständige direkte Sonneneinstrahlung vertragen die meisten Pflanzen ebenso wenig wie einen dauerhaft schattigen Standort. Eine Pflanze für das Büro sollte möglichst robust sein und auch einmal längere Zeit ohne Wasser auskommen. So übersteht sie auch die Urlaubszeit, wenn sich keiner der Kollegen um sie kümmern kann.

Die Areca-Palme, auch als Goldfruchtpalme bekannt, ist eine optimale Pflanze für das Büro. Die aus Madagaskar stammende Palme ist bekannt dafür, viel Feuchtigkeit an ihre Umgebung abgeben zu können. Selbst wenn Sie nicht viel Zeitaufwand in die Pflege dieser Palme stecken, wächst sie erstaunlich schnell. Bereits nach kurzer Zeit hat sie die Größe eines Baumes erreicht und wird daher in Büros gerne als Raumteiler genutzt. Unter 15 Grad Celsius sollten Sie Ihr Büro nicht auskühlen lassen, denn das verträgt die Goldfruchtpalme nicht.

Der Bogenhanf ist eine weitere Pflanze, die man häufig in Büros sieht. Charakteristisch für die aus Afrika stammende Pflanze sind die grünen, spitz zulaufenden Blätter mit ihrem gelben Rand an der Seite. Bei dem Bogenhanf handelt es sich um eine anpassungsfähige und robuste Pflanze, die keinen großen Pflegebedarf hat – ideal für das Büro also.

Sie mögen keine Palmen, möchten aber auf Grünpflanzen in Ihrem Büro nicht verzichten? Dann ist die Dieffenbachie der ideale Begleiter an Ihrem Arbeitsplatz. Die aus den Regenwäldern Südamerikas stammende Pflanze kommt auch mit wenig Licht aus und kann daher hervorragend auf dem Schreibtisch platziert werden. Die Pflanze wächst schnell und sollte rechtzeitig in ein größeres Pflanzgefäß umgetopft werden. Dann kann sie schnell eine Höhe von bis zu einem Meter erreichen und ist ein absoluter Hingucker in Ihrem Büro. Nicht unerwähnt bleiben sollten die großen Blattflächen der Dieffenbachie: Sie sorgen dafür, dass die Luft optimal gereinigt wird. Efeutute, Elefantenfuß und Birkenfeige sind drei weitere Pflanzen, mit denen Sie Ihr Büro ohne Bedenken ausstatten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.